Bambusmöbel und Wurzelholz Möbel die für Nachhaltigkeit stehen

ExotischerLeben steht für Bambusmöbel und Wurzelholz Möbel mit Charakter

Mit unseren Partnern verfügen wir über die jahrelange Erfahrung in der Herstellung von Möbel aus Bambus und Wurrzelholz. Darüber hinaus haben wir die Expertise in der Handhabung weiterer Naturmaterialien wie Teak, Akazie, Rattan oder Abaca.

Jedes einzelne Bambusbett, Himmelbett oder Wurzelholz Möbelstück wird fachmännisch nach unseren hohen Qualitätsansprüchen gefertigt. Wir arbeiten sowohl mit traditionellen als auch mit modernen Fertigungsmethoden und erreichen damit eine Qualität bei unseren Möbeln, die einen anspruchsvollen Gebrauch über Jahre sicher stellen. Bevor wir unsere Möbel aus Bambus oder Wurzelholz an Sie liefern, durchläuft jedes Möbelstück eine strenge Qualitätsendkontrolle.

ExotischerLeben steht für Wurzelholz Möbel mit FELGT Zertifkat

Das Teak Wurzelholz stamm aus forstwirtschaftlichen Plantagen aus Indonesien die noch zur Zeiten der niederländischen Kolonialzeit angelegt wurden.  Wenn die Teakbäume darauf Ihre Schlagreife erreicht haben und gefällt wurden lagen, die entstandenen Flächen meistens brach da Sie durch die großen Wurzelstöcke nicht landwirtschaftlich genutzt wurden. Teilweise wurden dann diese Wurzeln von lokalen Bauern ausgegraben um die Flächen für den Anbau zu nutzen.

Per Zufall entdeckten wir diese einzigarten Teak Wurzeln / Wurzelstöcke bei den Besuchen unserer Teakholz Lieferanten. Was zuerst eine fixe Idee ist heute eine exklusive Wurzelmöbel Kollektion mit Wurzel Couchtischen, Standlampen und weiteren ausgefallen Möbeln aus Wurzelholz.

Selbstverständlich sind alle verwendeten Hölzer ausschließlich aus diesen Plantagen, wo entsprechende Zertifikate vorliegen. Jedes Möbelstück hat eine „Legal Wood“ Prüfnummer wo die Herkunft  des Holzes einwandfrei nachgewiesen werden kann.  Für jede Lieferung nach Deutschland führen wir eine aufwendigen FLEGT Nachweis durch, um uns dies von offizieller Stelle bestätigten zulassen. FLEGT ist eine englische Abkürzung und steht für „Rechtsdurchsetzung, Politikgestaltung und Handel im Forstsektor“. Kernstücke des Plans sind die „Voluntary Partnership Agreements“ VPA, also freiwillige, aber verbindliche Partnerschaftsvereinbarungen, und die EU-Holzhandelsverordnung.

Im Rahmen der EU-Partnerschaftsabkommen (VPA) richten die Partnerländer ein Genehmigungs- und Lizenzsystem ein, um so zu gewährleisten, dass nur legal eingeschlagenes Holz in die EU exportiert wird. Im Gegenzug erhalten sie direkte Unterstützung bei der Verbesserung ihrer Kapazitäten in den Bereichen Waldbewirtschaftung und Rechtsdurchsetzung. An diesem Prozess sind alle betroffenen Akteure, also Politik, Industrie und Zivilgesellschaft beteiligt. Ziel dieser Abkommen ist es, in den holzproduzierenden Ländern Reformen zu unterstützen, die den illegalen Holzeinschlag vor Ort eindämmen und gleichzeitig seine Ursachen wie Korruption oder eine unklare Gesetzeslage bekämpfen sollen.

Sie können unsere Wurzelholz Möbel mit gutem Gewissen kaufen.